"Der Ministerrat hat in der heutigen Kabinettssitzung beschlossen, zahlreiche Vorhaben zugunsten der Beschäftigungsbedingungen im bayerischen öffentlichen Dienst auf den Weg zu bringen. Schwerpunkte sind die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Nachwuchsgewinnung und Attraktivität des öffentlichen Dienstes, besonders im IT-Bereich. Bei den bereits im Entwurf des Nachtragshaushalts enthaltenen zusätzlichen 1.283 Stellen soll es ebenfalls bleiben."

Auf der Seite des BBB www.bbb-bayern.de finden Sie die ausführliche Darstellung aller geplanten Maßnahmen.

Keine Gewalt gegen Beschäftigte des öffentlichen Dienstes